Einreichung

produktorientierte Kategorie
EINZELARBEIT

  • Die SchülerInnen arbeiten als Einzelpersonen oder in Gruppen,
  • innerhalb eines kurzen Zeitraums,
  • in einem Unterrichtsgegenstand,
  • zum Thema SCHULKULTUR: kreativ - lebendig - demokratisch.
  • Die Klasse (Gruppe) wählt nach gemeinsamer Diskussion drei Arbeiten aus, die eingereicht werden. Die Klasse/das Team entscheidet selbst, welche drei Arbeiten zusammengestellt werden und begründet die Wahl: die gelungenste Arbeit, die lustigste Arbeit, die Arbeit mit der originellsten Idee, die provokanteste Arbeit, die Arbeit, die am meisten Zuspruch erhalten hat, die Arbeit mit dem überraschendsten Ergebnis ...
  • Spricht die Jury den eingereichten Einzelarbeiten einen Preis zu, ergeht dieser an die ganze Klasse.


prozessorientierte Kategorie
KREATIVPROJEKT

  • Die Projektteams finden gemeinsam ihr Thema,
  • arbeiten dabei interdisziplinär und prozessorientiert,
  • wenden kreative/künstlerische Zugänge und Methoden an,
  • wählen eine schlüssige Präsentationsform und
  • dokumentieren das Projekt nachvollziehbar.
  • Spricht die Jury dem eingereichten Kreativprojekt einen Preis zu, ergeht dieser an die Schule als kulturelles Zentrum.


Das eingereichte Kreativprojekt
-
ist interdisziplinär, es bezieht mehrere Wissensgebiete/Fächer/Disziplinen/Kunst-Sparten ein.
- ist prozessorientiert: Der gemeinsam erlebte Lernverlauf schließt auch Aspekte wie Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, problemlösendes Denken, Improvisationsfähigkeit, Zeitmanagement ... ein.
- macht die Schule als Ort der kulturellen Bildung erlebbar: Kreativprojekte vermitteln Zugänge zu den Künsten bzw. leisten kulturelle Bildung in einem weiteren Verständnis.


Zur Online-Einreichung »

Einreichfrist: Montag, 3. April 2017

Teilnahmebedingungen

  • Die Teilnahme erfolgt ausschließlich über die Website www.projekt-europa.at.
  • Realisierungszeitraum für eingereichte Arbeiten ist das Schuljahr 2016/17. Einreichungen aus vorhergegangenen Schuljahren können nicht berücksichtigt werden.
  • Im Fokus von projekteuropa steht die Schule als Ort kultureller Bildung.
  • Eingeladen zur Teilnahme sind auch Gruppen der schulischen Tages- bzw. Nachmittagsbetreuung.
  • Die Entscheidung der Jury ist nicht anfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Mit der Teilnahme am Kreativwettbewerb projekteuropa übergibt die Urheberin/der Urheber dem Bundesministerium für Bildung (BMB) und KulturKontakt Austria (KKA) das gebührenfreie, unbefristete, unwiderrufliche und nicht ausschließliche Recht die übermittelten Texte, Filme, Foto-, Audio- und Videoaufnahmen (ganz oder teilweise) weltweit nicht kommerziell und zur eigenen Öffentlichkeitsarbeit per Print, Web, Social Media zu nutzen, zu vervielfältigen, zu modifizieren, anzupassen, zu veröffentlichen. Wird das Werk durch das BMB und KKA verwertet, entsteht kein Anspruch auf Entgelt.
  • Die für die Nutzung der übermittelten Texte, Filme, Foto-, Audio- und Videoaufnahmen nötigen Einverständniserklärungen der Erziehungsberechtigten sind vorab von den LehrerInnen einzuholen oder liegen bereits in der Schule vor.
  • Der/die TeilnehmerIn erklärt, durch die Übermittlung von Beiträgen und Daten keinerlei Rechte Dritter zu verletzen (insbesondere das Recht am eigenen Bild und die Rechte nach dem Datenschutzgesetz).