Jurykriterien Kreativprojekt

1

Die Jury berücksichtigt bei den Bewertungen der Einreichungen das Alter der Teilnehmer/innen und die Schulart. Damit haben alle Altersgruppen und alle Schularten (auch Schulen ohne künstlerische Fächer) gleiche Chancen.

Realisierungszeitraum für eingereichte Arbeiten ist das Schuljahr 2018/19. Arbeiten aus vorhergehenden Schuljahren können nicht berücksichtigt werden.

Die Jury wird bei der Diskussion der Einreichungen auf Diversitäts-Aspekte* achten. D.h., dass Schwerpunkte/Besonderheiten innerhalb des Projektteams in den Juryentscheid mit einbezogen werden.

*) Teilaspekte von Diversität sind z.B.: Geschlechterunterschiede, geografische Lage (Stadt-Land), Herkunft/Nationalität, Sprache, ökonomischer Hintergrund, sozialer Hintergrund, Ausbildung, Altersunterschiede, körperliche und geistige Voraussetzungen, Freizeitverhalten, etc.
Weiterführende Informationen: „gender mainstreaming“ in der Schule und „Interkulturellem Lernen“.

2

Die Jury entscheidet in der prozessorientierten Kategorie KREATIVPROJEKTE anhand folgender Kriterien:

  • Inhaltliche Beschäftigung mit dem Thema: Bezieht sich das Kreativprojekt auf dasThema „Schule (er)forscht – kreativ und neugierig“,
  • kreative und künstlerische (ästhetische, gestalterische ...) Qualität des Kreativprojekts
  • Originalität
    – im Umgang mit dem Thema (Idee, Inhalt)
    – im Umgang mit der Präsentation (Projektergebnis, Dokumentation, Produkt)
  • Sorgfalt in der Umsetzung
  • Aussagekraft der Dokumentation in der Online-Einreichung:
    – Macht die Dokumentation das Kreativprojekt für Außenstehende
       nachvollziehbar?
    – Entspricht die Dokumentation den eingereichten Arbeiten?
    – Wurde die Dokumentation mit Einbindung der Schüler/innen erstellt?
  • Zusammenhang zur Schule als Gesamtes:
    Wer war in das Kreativprojekt involviert, bzw. weiß von dem Kreativprojekt? War das Kreativprojekt z.B. Thema in der Konferenz, ist es anderen Schüler/innen oder Lehrer/innen, den Eltern, in der Nachmittagsbetreuung … bekannt?
    Wie ist das Kreativprojekt in den Schulzusammenhang eingebunden? Gibt es Auswirkungen auf die Schule als Gesamtes/auf einzelne Klassen?

    *) Informationen zum Projektunterricht (Projekterlass, Tipps zur Umsetzung, Projektleitfaden) unter:
    https://www.bmbf.gv.at/...html

  • Interdisziplinarität: Im Verständnis von projekteuropa sind KREATIVPROJEKTE stets interdisziplinär*! Welche Wissensgebiete/Fächer/Disziplinen/Kunst-Sparten etc. werden im Projekt berücksichtigt?
  • Partizipation
    Einbringung der Schüler/innen in möglichst vielen Phasen des Kreativprojektes
    Gemeinsame/geteilte Verantwortung von allen Beteiligten am Kreativprojekt

3

Die Jury beachtet folgende Formalkriterien bzw. Präsentationsqualitäten:

  • formale Aufbereitung der Einreichung:
    Übersichtlichkeit der Einreichung, sind alle wichtigen Informationen vorhanden
  • Zeitbeschränkung:
    Als Richtwert für Audio- oder Video-Einreichungen gelten drei Minuten!
    Bei Arbeiten, deren Darstellungen/Produkte länger dauern (Theateraufführungen, Musik, Filme …) ist zusätzlich ein entsprechender Ausschnitt/Zusammenschnitt notwendig.

Die Jury von setzt sich aus Personen zusammen, die Bezüge zum Schulalltag haben und Fachkenntnisse in folgenden Bereichen mitbringen:

  • Kunst (z.B. Bildende Kunst, Musik, digitale Medien, Theater, ...)
  • Gesellschaftliche Schwerpunktthemen (z.B. Diversität, Geschlechtergerechtigkeit, Interkulturalität,Wissenschaft, Bildung, ...)
  • Pädagogik
  • Kunst- bzw. Kulturvermittlung