projekteuropa 2014_2015
SCHUL>UMWELT/MITWELT

projekteuropa im Schuljahr 2014_2015

Kulturelle Bildung ist Teil der Allgemeinbildung. Die Teilnahme an projekteuropa, einem Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Frauen, bietet Kindern und Jugendlichen breiten Erfahrungsraum für künstlerische und kulturelle Prozesse. Sie werden ermutigt, ihre individuellen Anliegen zur kreativen Gestaltung ihrer persönlichen, schulischen und gesellschaftlichen Umwelt einzubringen.

Die soziale, kulturelle und geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wird wesentlich durch ihre Schule geprägt. projekteuropa stellt daher die Schule selbst in den Mittelpunkt. Mit dem Thema SCHUL > UMWELT/MITWELT motiviert der Kreativwettbewerb die Schülerinnen und Schüler, sich mit sich selbst und ihrem Umfeld zu beschäftigen, dabei ihre kreativen Talente zu entdecken und künstlerische Methoden zu erproben.

Das Thema im Schuljahr 2014_15 lautet SCHUL > UMWELT/MITWELT und kann weit gefasst werden:

  • die konkrete alltägliche Schulumwelt,
  • das Befinden der Schüler/innen darin,
  • (Mit-)Gestaltungsmöglichkeiten des kulturellen Lebens an der Schule,
  • Themen des gesellschaftlichen Zusammenlebens,
  • Fragen der lokalen wie globalen natürlichen Umwelt (Ökologie), etc.

 

projekteuropa ist eine österreichweite Aktion des Bundesminsteriums für Bildung und Frauen.
KulturKontakt Austria begleitet den Wettbewerb konzeptionell, beratend und organisatorisch.
Erlass: BMBF-GZ 15.502/0004-I/4b/2014

Teilnahme

Die Teilnahme bzw. die Einreichung von Arbeiten ist ausschließlich digital möglich.

projekteuropa wendet sich an Schüler/innen aller Schularten und Schulstufen österreichweit.

Gesucht werden kreative Arbeiten zum Themenkreis SCHUL-RAUM-KULTUR im weitesten Sinn. Die Einbeziehung kreativer/künstlerischer Methoden und Techniken in alle Unterrichtsfächer ist wesentlich. Vielfältige kreative und künstlerische Zugänge sind erwünscht. Das Thema SCHUL-RAUM-KULTUR kann z.B. in folgenden Bereichen und Techniken umgesetzt bzw. dokumentiert werden:

  • Architektur (z.B. als Animation, Entwurf, Intervention im öffentlichen Raum, Modell, Raum-Installation)
  • Bildende Kunst (z.B. als Collage, Comic , digitale Bildbearbeitungen, Druck, Grafik, Intervention im öffentlichen Raum, Malerei, Raum-Installation, Skulptur, Textiles, Zeichnung)
  • Design (z.B. als Beschreibung, Modell, Muster)
  • Film/Video (z.B. als Animation, Dokumentation [Video als Dokumentation eines Prozesses], One Minute for Europe [Spielzeit: max. 1 Minute], Video)
  • Fotografie (digitale Fotobearbeitung, Fotografie)
  • Literatur (Essay, Kurzgeschichte, Lyrik, online-Geschichte, Story-Board, Textbuch, Zeitung)
  • Musik (Hip-Hop, Komposition, Konzert, Lied, Musical, Rap)
  • Neue Medien & Radio (Blog, digitale Arbeiten, Radio, Video-Blog, Website)
  • spartenübergreifend (Spiel [analog oder digital], Beschreibung, Sonstiges)
  • Tanz (Performace, Beschreibung, Sonstiges)
  • Theater & szenische Darstellungen (Gesamtinszenierung/Theateraufführung, Performance, Sketches / kurze Sequenzen, Stück von Schüler/innen selbst geschrieben und aufgeführt, Beschreibung)

Diese Auflistung dient als Anregung – gerne können auch andere Realisierungsformen gewählt werden.

Kategorien

produktorientierte Kategorie EINZELARBEIT:

  • Die Schüler/innen arbeiten als Einzelpersonen oder in Gruppen,
  • innerhalb eines kurzen Zeitraums,
  • in einem Unterrichtsgegenstand,
  • zum Thema SCHUL > UMWELT/MITWELT.

Die Klasse (Gruppe) wählt nach gemeinsamer Diskussion 3 Arbeiten aus, die eingereicht werden.

prozessorientierte Kategorie KREATIVPROJEKT:

  • Die Projektteams finden gemeinsam ihr Thema,
  • arbeiten dabei interdisziplinär und prozessorientiert,
  • wenden kreative/künstlerische Zugänge und Methoden an,
  • wählen eine schlüssige Präsentationsform für ihr Projektergebnis und
  • dokumentieren es nachvollziehbar.